Tourenberichte

zur Übersicht
Porrentruy - St-Ursanne (Wanderung)
Tourenleiter: Sepp Baumgartner
Datum: 27.10.2021
Teilnehmer: 14

Diese Tour führt in eine für mich unbekannte Gegend der Schweiz. Unglaublich, aber ich war noch nie in Porrentruy! Auf der Zugfahrt von Grenchen Nord via Delemont ans Ziel in Porrentruy (Ankunft 08:20) fahren wir bei dichtestem Nebel durch St. Ursanne. Oh je, muss das sein: ein Nebeltag! Aber bereits nach Durchqueren des langen Tunnels nach Courgenay herrscht eitel Sonnenschein – abgesehen von wenig Bodennebel. Und so wird es zum Glück den ganzen Tag bleiben. Übrigens realisiere ich am Abend in den Meteonachrichten, dass dies nicht für die ganze Schweiz galt: Die Zentralschweiz war den ganzen Tag von einer Nebeldecke bedeckt. Wir sind somit in die richtige Ecke der Schweiz gereist! Natürlich beginnt die Wanderung mit einem Kaffeehalt inkl. Gipfeli im herrlichen Porrentruy und Sepp orientiert kurz über die heutige Tour. Wir starten in südlicher Richtung, eine gute Stunde leicht ansteigend und alle sind vertieft in Gespräche mit wechselnden Partnern. Nach einem kurzen Halt geht’s dann – für die meisten „bestockt“ – hoch nach Les Chainions (884 m). Ein weiterer Halt erlaubt es die Gegend zu geniessen. Es ist nun sonnig und warm! Anschliessend wandern wir weiter auf einem Kamm in unwesentlichem Auf-und-Ab und dann hinab nach Seleute. Inzwischen ist es nahezu ein Uhr, also wird der Mittagslunch eingenommen. Den verbringen wir sitzend um eine Sonnenuhr! Am Boden liegen Platten mit Monatsangaben und darum herum zwei (wegen Sommer- und Winterzeit) halbrunde Ansammlungen von weiteren Platten mit Zeitangaben. In der Tat: stellt man sich auf die Platte „Oktober“ dann sieht man dass es 13:30 ist, also Zeit zum Aufbruch. Nun geht’s zum Teil ruppig hinunter Richtung Doubs wo wir dann gegen 14:30 in St. Ursanne eintreffen und bei perfektem Herbstsonnenschein in einem Restaurant ein Bier geniessen. Die Zeit reicht, um noch die eindrückliche Altstadt zu besichtigen, bevor es mit dem 15:49 Zug zurück nach Grenchen Nord geht. Es war ein toller Tag und ich weiss nun auch, wie herrlich der Pruntruter Zipfel der Schweiz ist. Besten Dank Sepp.

Heinz Gäggeler

Fotos


Der SAC Grenchen bedankt sich bei allen Inserenten:

H. Häberli AG | Werder Elektro AG | Schilt Elektro AG | Kümin Baumpflege | Airporthotel Grenchen | Messmer Metallbau | BGU